Unsinn durch Statistik - die Unstatistik des RWI

RWI: Unstatistik

Mehr Unfälle durch vereinfachten Motorradführerschein? (Fr, 28 Jun 2019)
Die Unstatistik des Monats Juni ist die Interpretation der österreichischen Unfallstatistik durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die BASt stellt fest, dass sich die Verkehrssicherheit in Österreich erkennbar ver-schlechtert habe, seit im Jahr 1997 eine Regelung zum vereinfachten Erwerb der Fahrerlaubnis für Leichtkrafträder eingeführt wurde. Die Statistiken zeigen aber keine längerfristige Trendwende in der Verkehrssicherheit. In Deutschland gibt es derzeit Pläne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, eine vergleichbare Regelung einzuführen.
>> mehr lesen

„Zuverlässiger“ Bluttest aus Heidelberg: jede zweite gesunde Frau würde falschen Krebsbefund erhalten (Fri, 07 Jun 2019)
Die Unstatistik des Monats Mai ist die Falsch-Alarm-Rate des Heidelberger Bluttests für Brustkrebs. Wie aktuelle Informationen zeigen, liegt er über alle getesteten Frauen hinweg bei 46 Prozent. Wenn ein solcher Test zum Brustkrebs-Screening eingeführt werden würde, würden also knapp die Hälfte aller gesunden Frauen in Deutschland einen verdächtigen Befund erhalten.
>> mehr lesen

Entwicklung der Methodenkompetenz mittels Datenmanipulation

Daten müssen aktualisiert werden, z. B. hier: Schuldenuhr oder hier: Eurostat oder hier: Destatis.

Aktuelle Daten zur Verschuldung (Anteil am BSP) von Euro-Stat